Wem kannst du trauen?

Spenderbindung durch Transparenz? Was führt zu einer Spende, was zu einer wiederholten Spende? Wie schafft es eine NGO, das Vertrauen der Spenderinnen und Spender zu erlangen und zu halten? Dafür gibt es keine einfachen Werkzeuge, da Vertrauen heute etwas anderes ist als vor dem Beginn der Digitalisierung. Wir durchlaufen einen grundsätzlichen Vertrauenswandel. Immer wieder hört man vom Vertrauensverlust, in die Medien, in die Politik, in Institutionen ganz generell. Vertrauen kann aber laut der Autorin nicht verschwinden. Heute scheint Vertrauen eher in Technik zu existieren als in andere Menschen. Gleichzeitig lässt sich Vertrauen aber eben nicht einfach ins Digitale „übersetzen“.

Rachel Botsman, Vertrauensforscherin, zeigt in ihrem Buch, wie zutiefst menschlich und deshalb unabdingbar Vertrauen ist. Ohne Vertrauen wären wir nicht einmal in der Lage, das Haus zu verlassen. Am Ende wird deutlich, dass viele Unsicherheiten und Ängste unbegründet geschürt werden. Botsman versteigt sich aber angenehmerweise nicht in theoretischen Abhandlungen, sondern zeigt anhand von Anekdoten aus dem „wahren Leben“, was Vertrauen ganz konkret bedeutet. Auf dieser Basis erläutert sie, was passiert oder passieren muss, damit wir neuen Ideen oder Erfindungen ver­trauen. Das Ergebnis ist weniger ein nüchter­nes Sachbuch als eine Art fast essayis­ti­scher Schmöker über eine Fähigkeit des Menschen, die gleichzeitig Stärke und Schwäche bedeuten kann.

Rico Stehfest

Rachel Botsman. Wem kannst du trauen? Die Antwort auf die vielleicht wichtigste Frage unserer Zeit. Plassen-Verlag. 2020. 384 Seiten. ISBN: 978-3-86470-671-4. [D] 24,90 €, [A] 25,60 €, CHF 34,80.

Jetzt bei buch7 bestellen und spenden.


Mehr praktische Tipps und Ideen rund ums Spenden für Vereine, Organisationen und Stiftungen gibt es im gedruckten Heft. Das Fundraiser-Magazin ist nicht am Kiosk erhältlich, nur exklusiv beim Verlag. Hier geht’s zur Bestellung.