Open Knowledge Foundation fördert gemeinnützige Open-Source-Projekte

Software-Entwickler und Teams können sich bis 30. September 2021 für die elfte Runde des Prototype Fund bewerben. Die Open Knowledge Foundation fördert damit gemeinnützige Open-Source-Projekte.

Das Thema der elften Runde des Förderprojekts Prototype Fund der Open Knowledge Foundation lautet „Technologien und Zukunft der Arbeit“. Bis zum 30. September 2021 können Software-Entwickler und Teams dafür ihre Bewerbungen einreichen. Die Stiftung will damit ausgewählte gemeinnützige Open-Source-Projekte unterstützen. Diese erhalten dann über den Zeitraum eines halben Jahres bis zu 47.500 Euro.

Öffentliches Interesse als Projektkriterium

Die Projekte sollen vor allem aus wissenschaftlicher, technischer und gesellschaftlicher Sicht innovativ sein und sich innerhalb von sechs Monaten umsetzen lassen. Wichtiges Kriterium ist das „öffentliche Interesse“ der eingereichten Ideen. Diese sollen die Digitalisierung innerhalb der Gesellschaft voranbringen. Auf der Projektwebsite gibt es weitere Tipps und Kriterien zur Bewerbung

Programm läuft über 16 Runden

Finanziert wird der Prototype Fund vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Das Programm als solches gibt es seit 2016. Es soll über 16 Runden laufen. In jeder Runde sollen ca. 25 Projekte unterstützt werden. 

Bewerberinnen und Bewerber können ihre Projekte auf der Bewerbungsplattform des Prototype Fund einstellen. In einer Timeline sind wichtige Daten und Meilensteine der Förderphase dargestellt. 

Was macht die Open Knowledge Foundation?

Das Anliegen der Open Knowledge Foundation ist offenes Wissen und demokratische Teilhabe, um mittels digital vernetzter Technologien die Zivilgesellschaft zu stärken. Um den „faktenbasierten politischen Diskurs“ zu unterstützen, wie es auf der Website heißt, entwickelt sie Software, stellt die Infrastruktur bereit und unterstützt Open-Source-Projekte. Die Stiftung fördert z.B. „Jugend hackt“, „Frag den Staat“ und das „Open Gov Netzwerk“

Text: UNi
Foto: genesis3G/Pixabay


Mehr praktische Tipps und Ideen rund ums Spenden für Vereine, Organisationen und Stiftungen gibt es im gedruckten Heft. Das Fundraiser-Magazin ist nicht am Kiosk erhältlich, nur exklusiv beim Verlag. Hier geht’s zur Bestellung.