Europäischer Jugendkarlspreis – bis zu 7500 Euro Preisgeld für Demokratieprojekte

Junge Menschen zwischen 16 und 30 Jahre können sich für den Europäischen Jugendkarlspreis bewerben. Er zeichnet Projekte aus, die sich für eine starke Demokratie in Europa einsetzen.  

Der Europäische Jugendkarlspreis honoriert Projekte, die von jungen Menschen initiiert werden und dazu beitragen, die Demokratie in Europa zu stärken sowie die Zusammenarbeit und Verständigung in Europa und weltweit zu fördern. Mit dem Preis, der eine Anerkennung der aktiven Teilnahme Jugendlicher an der Entwicklung Europas ist, soll die gemeinsame europäische Identität gestärkt werden. Den Europäischen Jugendkarlspreis gibt es seit 2008. Er wird vom Europäischen Parlament und von der Stiftung Internationaler Karlspreis gemeinsam organisiert und vergeben.

Jugendkarlspreis für junge Menschen aus der EU

Mitmachen können junge Menschen zwischen 16 und 30 Jahre, die an einem Projekt mit Bezug zur EU arbeiten und ihren Wohnsitz in einem EU-Mitgliedsstaat haben. Die Bewerbung ist ab sofort möglich und läuft bis zum 12. Februar 2024.

Auswahlverfahren in zwei Schritten

Das Auswahlverfahren für den Europäischen Jugendkarlspreis ist in zwei Schritte aufgeteilt. Eine nationale Jury des jeweiligen Mitgliedstaats bewertet zunächst alle eingereichten Projekte und wählt eine herausragende Nominierung aus. Die nationalen Gewinner sollen im März 2024 bekanntgegeben werden. Anschließend entscheidet die europäische Jury über die drei besten Projekte aus den 27 nationalen Gewinnern.

Einladung zur Preisverleihung nach Aachen

Das Preisgeld beträgt bis zu 7.500 Euro pro Projekt. Die drei Preisträgerinnen und Preisträger sind im Mai zur Preisverleihung nach Aachen eingeladen. Text: PR/UNi Foto: Dušan Cvetanović/pexels.com

Mehr praktische Tipps und Ideen rund ums Spenden für Vereine, Organisationen und Stiftungen gibt es im gedruckten Heft. Das Fundraiser-Magazin ist nicht am Kiosk erhältlich, nur exklusiv beim Verlag. Hier geht’s zur Bestellung.