29. Österreichischer Fundraisingkongress

People for Good: Das Europahaus Wien ist vom 10. bis 12. Oktober wieder Veranstaltungsort des größten Branchentreffs Österreichs. Auch dieses Mal locken bekannte Namen und aktuelle Themen.

Der Österreichische Fundraisingkongress hat jedes Jahr spannende Experten als Keynote-Speaker im Programm. Allen voran steht dieses Mal Adrian Sargeant. Der gebürtige Australier ist bereits seit vielen Jahren in Großbritannien tätig und wird in seiner Keynote „Philanthropic culture: what is it – and why does it matter?“ die Gesamtheit eines philanthropischen Mindsets für Organisationen beleuchten, um aufzuzeigen, wie diese Grundhaltung Spenderinnen und Spender erfolgreich in den Mittelpunkt stellt.

Krise als Chance?

Der gesamte erste Veranstaltungstag steht im Zeichen aktueller gesamtgesellschaftlicher Herausforderungen. Einen Blick darauf und auf die Frage, welche Innovationen jetzt gefragt sind, wirft Nora Deinhammer (SOS Kinderdorf, Österreich). Dieser Ansatz zieht sich auch thematisch durch die Inhalte der Workshops am Vormittag: Leadership und Homeoffice, Gamer als Markenbotschafter oder Start-ups als Vorbilder sind hier die Schlaglichter. Nach der zweiten Workshop-Runde am Nachmittag mündet der Tag wie gewohnt in die Verleihung der Fundraising Awards mit anschließendem Dinner in der Orangerie.

Wachsender Personalmangel

Zeitgemäße Positionierungsmöglichkeiten für NGOs als Arbeitgeber werden am zweiten Veranstaltungstag im Rahmen einer Podiumsdiskussion beleuchtet werden. Wie kann es gelingen, qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen und langfristig als Arbeitnehmer zu halten?

In den folgenden Workshops finden sich, wie könnte es anders sein, viele digitale Themen: Neuspendergewinnung über Online-Kanäle, Online Befragungen und digitale Trends ganz allgemein stehen dann auf dem Programm.

Am Nachmittag laden Tom Neukirchen (Fundgiver Social Marketing, Deutschland) und Jörg Schumacher (Medienberater und Moderator, Deutschland) zu einer Session mit dem vielsagenden Titel: „Scheisse oder Gold? Die dümmsten Fundraising-Kampagnen der Welt und was Sie daraus lernen können“.

Masterclasses am Mittwoch

Der letzte Veranstaltungstag bringt wie immer die umfangreichen Masterclasses. Auch dieses Mal ist Alex Buchinger mit seiner grundlegenden Einführung ins Fundraising dabei. Weitere Themen sind Digital Fundraising Basics und Großspenden.

Wer knapp bei Kasse ist, kann sich auch in diesem Jahr für eins der 23 Stipendien bewerben. Dafür ist noch bis zum 18. September Zeit.

Text: RS / Foto: pxhere

Viele weitere interessante Veranstaltungen finden Sie in unserem Fundraising-Kalender.


Mehr praktische Tipps und Ideen rund ums Spenden für Vereine, Organisationen und Stiftungen gibt es im gedruckten Heft. Das Fundraiser-Magazin ist nicht am Kiosk erhältlich, nur exklusiv beim Verlag. Hier geht’s zur Bestellung.