Krisenkommunikation: Notify-App für NGOs und Gemeinnützige kostenlos

Die App „Notify“ ist für NGOs und Gemeinnützige während der Corona-Krise kostenlos. Sie sendet in Echtzeit Push-Nachrichten und Updates auf die Smartphones der Abonnenten.

Um Informationen und Updates zur Corona-Krise schnell weitergeben zu können, hat das Start-up „MessengerPeople“ aus München die App „Notify“ entwickelt. Damit NGOs und gemeinnützige Institutionen sich regelmäßig zum Thema auf dem Laufenden halten können, stellt ihnen das Unternehmen die App für zwei Monate zur Verfügung. Sie soll laut „MessengerPeople“ innerhalb von 24 Stunden freigeschaltet werden, eine automatische Verlängerung nach Ablauf der zwei Monate erfolgt nicht. Hier können sich NGOs und Gemeinnützige für die App bewerben. 

„Notify“ für NGOs in Corona-Krise kostenlos

Mithilfe der App können die Organisationen dann Push-Nachrichten und Updates direkt auf die Smartphones von interessierten Bürgern schicken. Der Vorteil dabei: Die Organisationen müssen nicht selbst eine App entwickeln. Die Nutzer können sich die App in allen App-Stores herunterladen. „Notify“ ist dabei für NGOs in der Corona-Krise kostenlos.

Der Geschäftsführer und Chief Technology Officer von „MessengerPeople“, Max Tietz, erklärt: „In Zeiten, in denen es quasi minütlich neue Informationen zur Corona-Krise gibt, ist es wichtig, verunsicherte Bürger schnell und direkt zu informieren. Wir möchten bei der Krisenkommunikation per Messenger unterstützen, da diese durch ihre Direktheit und Schnelligkeit ein sehr guter Kanal für die Verbreitung neuester Informationen in Echtzeit sind.“

Schon über 300.000 User nutzen die Vorteile

„Notify“ gibt es bereits seit August 2019. Über 300.000 Nutzer haben sich die App seitdem schon heruntergeladen. Täglich wird sie rund 60.000 Mal geöffnet. Sie bietet wesentliche Vorteile zur Krisenkommunikation, denn es gibt keine Spam-Filter und keine Algorithmen. Jeder, der die News abonniert hat, erhält sie auch. 80 Prozent der User lesen die Nachrichten dann innerhalb von 15 Minuten, da sie die Push-Meldung direkt auf den Sperrbildschirm ihres Smartphones bekommen. Außerdem ist „Notify“ hundertprozentig DSGVO-konform. 

Viele Unternehmen informieren per „Notify“

Die Stadt Augsburg nutzt die App bereits, um ihre Bürgerinnen und Bürger stets auf den aktuellen Stand zur Corona-Krise zu bringen. Auch die Regierungsbehörde des Saarlandes bereitet unter anderem per „Notify“ die wichtigsten Anliegen und häufigsten Fragen detalliert auf. Und auch NDR Info schickt sofort eine Push-Meldung, wenn Virologe Christian Drosten im Podcast neue Infos zur Corona-Krise bekanntgibt. 

Tipps zum Thema Fundraising während der Corona-Krise gibt es z.B. auch von Fundraiserin Amy Eisenstein. Und wenn Sie im Home Office arbeiten, verrät Ihnen Danielle Böhle, worauf es dabei jetzt ankommt.

Text: UNi/PR
Foto: JESHOOTS-com/Pixabay


Mehr praktische Tipps und Ideen rund ums Spenden für Vereine, Organisationen und Stiftungen gibt es im gedruckten Heft. Das Fundraiser-Magazin ist nicht am Kiosk erhältlich, nur exklusiv beim Verlag. Hier geht’s zur Bestellung.