Global Face2Face Online Summit am 3. Juni lädt ein

Face2Face-Fundraising pausierte in den vergangenen Wochen weltweit. Jetzt, da die ersten Lockdowns aufgehoben werden und die ersten Teams wieder auf der Straße unterwegs sind, ist es an der Zeit, die Zukunft von Face2Face-Fundraising zu diskutieren.

Online Summit am 3. Juni

Wie haben sich die F2F-Märkte in den Wochen der begrenzten sozialen Kontakte und der Distanzierung entwickelt? Wie hat die Öffentlichkeit reagiert und was müssen Fundraiser und Fundraiserinnen anders machen, um mit F2F jetzt und in Zukunft erfolgreich zu sein? Wir werden uns mit all diesen Fragen beschäftigen und die Herausforderungen einer Wiederaufnahme von F2F-Fundraising untersuchen.

Kostenfreie Online-Veranstaltung

„Wir hoffen, dass Sie am 3. Juni um 9.30 Uhr MESZ Zeit haben, um online bei dieser kostenfreien Veranstaltung dabei sein zu können“, lädt der Fundraising-Verband Austria ein.

Die halbtägige Veranstaltung wird vier Podiumssitzungen umfassen, die einen globalen Überblick, Sicherheit und Ethik, einen Tech-Talk und Lehren aus wiedereröffneten Märkten bieten. Mehr als 600 Personen haben sich bereits angemeldet, es wird also mit Sicherheit ein lebhaftes Gespräch werden!

Mehr Infos unter
www.f2f-fundraising.com/global-f2f-online-summit

Foto: Fundraising-Verband Austria


Mehr praktische Tipps und Ideen rund ums Spenden für Vereine, Organisationen und Stiftungen gibt es im gedruckten Heft. Das Fundraiser-Magazin ist nicht am Kiosk erhältlich, nur exklusiv beim Verlag. Hier geht’s zur Bestellung.