ConSozial 2022

Am 7. und 8. Dezember 2022 versammelt die Consozial wieder Fach- und Führungskräfte im Messezentrum in Nürnberg. Die jährliche Leitveranstaltung gibt einen Überblick über die neuesten Entwicklungen der Sozialbranche und hält mit dem ConSozial Kongress, dem begleitenden KITA-Kongress sowie der Verleihung des Sozialen Innovationspreises zahlreiche Highlights bereit.

Unter dem Motto „Ökologisch denken, sozial handeln, Zusammenhalt nachhaltig stärken“ präsentiert die ConSozial in ihrem Programm neue Trends und Entwicklungen, innovative Produkte sowie praktische Lösungsansätze aus der und für die Sozialbranche. Zugleich bietet die jährliche Leitveranstaltung Raum für gemeinsames Netzwerken. Der ConSozial Kongress, der begleitende KITA-Kongress oder der Innovationspark sind Teil des hochwertigen Rahmenprogramms. Weiteres Highlight ist die Verleihung des Sozialen Innovationspreises, die in diesem Jahr in die zweite Runde geht. Die ConSozial wird vom Bayerischen Sozialministerium veranstaltet. Partner sind die Caritas Bayern und die NürnbergMesse.

Gewohnte Themenvielfalt

Zu den Kongressthemen, die umfassend diskutiert werden, gehören unter anderen strategisches Management, Sozialpolitik, Sozialwirtschaft, EU sowie Ethik und Nachhaltigkeit.

Die Eröffnung gestaltet die Politökonomin, Transformationsforscherin und Nachhaltigkeitsexpertin Maja Göpel. Sie stellt sich in ihrer Keynote der Frage „Zukunft gestalten: Wer wollen Wir sein?“

Sozialer Innovationspreis

Zum zweiten Mal wird im Rahmen der Messe der Soziale Innovationspreis verliehen. Die zehn Nominierten müssen sich nicht nur einer Fachjury stellen sondern auch einem Online-Voting durch das Publikum.

Wer seinen Besuch im Vorfeld planen will, kann das gemütlich vom heimischen Sofa aus online über eine individuell erstellbare Liste der Aussteller und Produkte tun.

Text: PR / Foto: ConSozial

Viele weitere interessante Veranstaltungen finden Sie in unserem Fundraising-Kalender.


Mehr praktische Tipps und Ideen rund ums Spenden für Vereine, Organisationen und Stiftungen gibt es im gedruckten Heft. Das Fundraiser-Magazin ist nicht am Kiosk erhältlich, nur exklusiv beim Verlag. Hier geht’s zur Bestellung.