17. Mitteldeutscher Fundraisingtag 2020

Fachforen und direkte Beratung – Der Mitteldeutsche Fundraisingtag 2020 in Jena bietet Fachwissen für alle.

Kamishibai ist eine Form des japanischen Papiertheaters. Wie man das im Fundraising einsetzen kann, lässt sich erahnen, ohne es selbst erlebt zu haben: Storytelling ist das Stichwort. Das ist nur einer der Programmpunkte des diesjährigen Mitteldeutschen Fundraisingtags, der im März wieder in Jena von Doris Voll (Foto) veranstaltet wird.

Auf den Eröffnungsvortrag von Rupert Graf Strachwitz („Fundraising ist Engagement. Die Formen des Schenkens an die Gemeinschaft.“) folgen die Workshops: Von Grundlagen der Pressearbeit über Spenden sammeln mit Facebook, Online-Fundraising mit kleinem Budget, Kampagnen bis hin zu Motivations-Psychologie und Crowdfunding werden jede Menge Themen abgedeckt. Am Nachmittag werden 20-minütige Beratungen angeboten, bei denen die Teilnehmer Gelegenheit bekommen, individuelle Fragestellungen zu diskutieren.

Fachforen „Theorie vs. Praxis im Fundraising“

Regen Austausch versprechen auch die vier Fachforen, für die Experten aus Theorie und Praxis eingeladen worden sind. Die Themenschwerpunkte sind hier Großspendenfundraising, die Aktivierung ehrenamtlichen Engagements, Einstieg ins Online-Fundraising und der Aspekt der Personalkosten im Gesamtzusammenhang des Fundraisings.

Mitteldeutscher Fundraisingpreis

Zum Abschluss verleihen die Veranstalter wie immer den Mitteldeutschen Fundraisingpreis; konkret sind dies drei Preise. Aus allen Bewerbungen werden im Vorfeld des Fundraisingtages drei Projekte ausgewählt, deren Organisatoren sich vor Ort den Teilnehmern vorstellen, die wiederum den Gewinner wählen, der 1000 Euro erhält. Die beiden anderen Projekte erhalten jeweils 500 beziehungsweise 300 Euro. Prämiert werden damit mutige, kreative, beispielhafte und nachahmenswerte Fundraisingaktivitäten.

17. Mitteldeutscher Fundraisingtag am 10. März in Jena

www.mitteldeutscher-fundraisingtag.de

Foto: Markus Schlevogt


Mehr praktische Tipps und Ideen rund ums Spenden für Vereine, Organisationen und Stiftungen gibt es im gedruckten Heft. Das Fundraiser-Magazin ist nicht am Kiosk erhältlich, nur exklusiv beim Verlag. Hier geht’s zur Bestellung.